Lubmin Tag-X Der Castor kommt – wir sind schon da!

Aus der ehemaligen Wiederaufarbeitungsanlage Karlsruhe sollen 5 Behälter mit hochradioaktiven Abfällen abtransportiert werden. Als Empfänger wird das Zwischenlager Greifswald angegeben. Zudem wurde am 17.05.2010 der Transport von 4 weiteren Behältern aus Cadarache (Frankreich) genehmigt.

Der erste Transport aus Frankreich soll vor Weihnachten, der zweite aus Karlsruhe im Frühjahr 2011 stattfinden.
Derzeit gehen wir nach allen uns vorliegenden Informationen davon aus, daß der Transport ab dem 10. Dezember startet und somit am 16. Dezember im Zwischenlager Nord bei Lubmin eintreffen wird.

Sofort alle Atomanlagen abschalten und ein Transportmoratorium für radioaktive Stoffe!
Dies ist der einzige verbleibende Weg aus dem Schlammassel der Nutzung der Atomenergie vielleicht noch herauskommen zu können! Verstrahlte Uranabbauregionen, kein Endlager weltweit, aber radioaktive Strahlung für Millionen von Jahren, um etwa 3,5 % des Primärenergiebedarfs in Deutschland zu decken. Geht’s noch?
Es ist inakzeptabel, diese Last den nächsten Generationen aufzubürden, es stellt einen massiven Grundgesetzbruch dar (z.B. §20a). Immer mehr Menschen nehmen dies nicht mehr widerspruchslos hin und zeigen auch für den nun anstehenden Castortransport ihren Protest an. Wir erwarten daher auch bzw. erst recht nach den noch frischen Eindrücken der Grundrechtsverletzungen während des Castortransportes nach Gorleben wieder Tausende von Menschen, die mit Protest und Aktionen zivilen Ungehorsams für eine Korrektur der dummdreisten Politik der Bundesregierung sorgen werden.
Als Auftakt zu den Protesten wird es am Samstag, den (update) 11. Dezember eine Großadventsdemo gegen den Castor und alle Atomanlagen in Greifswald geben. Start soll um 13 Uhr auf dem Marktplatz sein.

Aus Wut wird Mut. Aus Trauer wird Power!

Beteiligt euch an den Protesten, weitere Informationen in Kürze hier oder bei http://www.lubmin-nixda.de/.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*