Unterstützt die Großdemonstration am 24.04. in Biblis

Liebe AtomkraftgegnerInnen, kritischen Geister und GenossInnen

umzingelung_web_plakat.jpg
Plakat in A2 downloaden: (~1,2 MB) Biblis Umzingelung Plakat A2

Unterstützt die Großdemonstration am 24.04. in Biblis

Bitte unterstützt uns bei unserer Arbeit in der
Vorbereitung der Aktion. Personell – Finanziell – Logistisch.
Das Mindeste: informiert eure Freunde und Bekannte – Verbreitet diesen
Aufruf…

Weitere Informationen gibt es auf und nach dem nächsten
Vorbereitungstreffen. Dies findet statt am 19.2.2010 um 17.00 Uhr im
DGB-Haus Frankfurt, Wilh.-Leuschner-Str.69-77, Erdgeschoss Raum 4.

UnterstützerInnen, die mit auf Pakat, Internetseite und Aufruf wollen,
sollen sich bitte bis zu diesem Treffen bei dem Vorbereiterkreis
zurückmelden.

KettenreAktion: Atomkraft abschalten!
Umzingelung des AKW Biblis
Samstag, 24. April 2010

Vorläufiges Programm:

12.30 Beginn der Umzingelung mit 5000-10000 Leuten
14.00 Massen Die-In mit Sirenen
14.05 Beginn der Kundgebung auf dem Parkplatz vor dem AKW

Redebeiträge (derzeitiger Planungsstand)

Thema: Bürgerkraftwerke, Stromnetze, Energie in Bürgerhand (EWS Schönau,
Herr oder Frau Sladek)

Thema: Atomkraft und Klima, Atomkraft und Kohle, Alternativen aus
gesamtemanzipatorischem Ansatz (AKU Wiesbaden)

Thema: AKW Biblis, Atomkraft und Arbeitsplätze, regionaler Bezug zur
Bevölkerung im Kreis Bergstraße (AKWende Bergstraße)

Thema: AKW Neckarwestheim, Atommüllproduktion und -„entsorgung“
(Aktionsbündnis Castor-Widerstand-Neckarwestheim)

Grußworte der Großdemonstration in Ahaus und von der Menschenkette in
und um Hamburg

anschließend und zwischendrin Kulturprogramm

am Rande: Essen und Trinken, Infostände, Aktionen…

17.00 Ende der Veranstaltung

Aufruf:

Dem Atomausstieg auf die Beine helfen:

Statt endlich abzuschalten wollen die vier Energiekonzerne RWE, EON,
Vattenfall und EnBW ihre Atomkraftwerke noch Jahre- und Jahrzehntelang
weiter betreiben und einen täglichen Gewinn von einer Million Euro pro
abgeschriebenem Atomkraftwerk kassieren. Nach der Landtagswahl im Mai in
Nordrhein-Westfalen gehen die Verhandlungen zwischen
der Regierung und diesen Atomkonzernen in die heiße Phase.

Wir stehen am energiepolitischen Scheideweg: Wird weiter auf
Dinosauriertechnologien gesetzt — oder umgehend und konsequent auf
Erneuerbare Energien umgestiegen!

Wir wollen raus aus einer Technologie, die ein verheerendes Unfallrisiko
birgt, den Ausbau Erneuerbarer Energien blockiert und tausenden
Generationen tödlichen Atommüll aufbürdet. Die Skandale um die
sogenannten Endlagerstandorte Morsleben, Asse und Gorleben zeigen: Das
Problem des Jahrmillionen strahlenden Atommülls ist völlig ungelöst.

Die Alternativen sind längst da, man muss sie nur durchsetzen. Die
Zukunft gehört den Erneuerbaren Energien — im Dreiklang mit
Energiesparen und Energieeffizienz!

Es ist an der Zeit, ein unübersehbares Zeichen zu setzen. Das wollen wir
zwei Tage vor dem Jahrestag der Tschernobyl-Katastrophe mit der
Umzingelung des AKW Biblis tun. Als Teil der bundesweiten Proteste
werden wir bei der zentralen süddeutschen Anti-Atom-Aktion mit tausenden
Menschen auf die Straße gehen.

Daher fordern wir: Die Atomkraftwerke Biblis und Neckarwestheim müssen
sofort stillgelegt werden. Und alle anderen Atomanlagen auch!

Hier die Bankverbindung:

Bund für Umwelt u. Naturschutz Deutschland
Konto 0209 759 759 BLZ 660 100 75 Postbank Karlsruhe
Spende, Stichwort: Umzingelung

4 Gedanken zu „Unterstützt die Großdemonstration am 24.04. in Biblis“

  1. Leider habe ich wieder eine neue Strompreiserhöhung bekommen von ENSO.Die Begründung lautet,dass die Herstellung von Strom mit erneuerbarer Energie teurer geworden ist und dass diese Erhöhungen auf den Kunden umgelegt werden.Leider ist es so,dass alles teurer wird und damit weniger Geld dem einzelnen Bürger zur Verfügung steht.Also sind wir in erster Linie daran interessiert auch Strom zu beziehen,welcher am kostengünstigsten ist und dazu zählt die erneuerbare Energie leider nicht.
    Ich bin gegen diese Abschaltungen der AKWs.Man sollte aber die Sicherheiten weiter entwickeln und in diese auch investieren,damit es kein zweites Tschernobyl geben kann.
    Mit freundlichen Grüßen.

  2. Diese ganze Anti-Atomkraft-Kampagne ist ein absolut hintergrundfreies Anliegen!
    Ohne Atomkraftwerke ist (und wird es auch in der näheren Zukunft) nicht möglich sein, den Weltenergiebedarf zu decken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*