Gelungenes Widerstandsfest vor dem AKW Biblis

Rund 300 Menschen protestieren vor dem AKW Biblis mit Musik, Redebeiträgen und einer Sitzblockade am Werkstor zum Schichtwechsel am AKW gegen Energiepolitik der G8.

Heute haben rund 300 Menschen vor dem AKW Biblis mit einem Widerstandsfest den Wechsel zu einem anderen Energiesystem gefordert. „Wir wenden uns gegen die von den G8 geförderten, zentralistischen Strukturen in der Energieversorgung, mit denen der Einfluss weniger Großkonzerne festgeschrieben wird. Statt dessen fordern wir den sofortigen Wechsel hin zu einem dezentralen, demokratischeren Energiesystem“, so ein Sprecher der Organisatoren. Gelungenes Widerstandsfest vor dem AKW Biblis weiterlesen

Gute Nacht, G8! – Widerstandsfest vor dem AKW in Biblis

am 28. April 2007, 13 — 17 Uhr
Treffpunkt: Akw Biblis, Parkplatz

Energie ist eines der wichtigen Themen auf dem diesjährigen G8-Gipfel in Heiligendamm vom 6.-8. Juni. Atomkraftwerke und der Neubau von Kohlekraftwerken sollen mal wieder die Probleme der Menschheit lösen. Die Regierungschefs der G8-Staaten wollen Politik für die ganze Menschheit machen, vertreten in Wahrheit aber nur die Interessen weniger.

Dagegen wehren wir uns kurz nach dem 21. Jahrestag der Tschernobylkatastrophe am Pannen- und Schrottreaktor Biblis und fordern einen Umbau der Energieversorgung in Richtung erneuerbare Energien und Dezentralisierung. Wenn ihr eine solidarische Wirtschaftsordnung wollt, in der Mensch und Umwelt im Mittelpunkt stehen, dann kommt am 28.4. nach Biblis! Gute Nacht, G8! – Widerstandsfest vor dem AKW in Biblis weiterlesen

Demonstration gegen Laufzeitverlängerung des AKW Biblis und CASTOR-Transporte

Mehr als 500 Menschen fordern in Biblis endgültige Abschaltung der pannenträchtigen Uralt-Reaktoren. Auch Beteiligung der Einwohner von Biblis. Abschlusskundgebung vor dem Tor des AKW von der Polizei toleriert.

Heute haben mehr als 500 Menschen auf dem Kirchplatz in Biblis und vor dem Tor des AKW gegen die vom Energiekonzern RWE beantragte Laufzeitverlängerung des AKW Biblis und für die Nutzung regenerativer Energien demonstriert. Im Unterschied zu vorigen Demonstrationen waren auch Einwohner aus Biblis selbst gekommen. Demonstration gegen Laufzeitverlängerung des AKW Biblis und CASTOR-Transporte weiterlesen

Protest gegen geplante Laufzeitverlängerung am 4. November in Biblis

Protest gegen geplante Laufzeitverlängerungen am 4. November in Biblis

Demonstration am 4. November ab 13 Uhr in Biblis. Anti-Atom-Aktionsbündnis will einstweilige Verfügung gegen das Verbot der Kundgebung vor dem AKW erwirken. CASTOR-Transport voraussichtlich am 11. November gegen 14:30 Uhr an der deutsch-französischen Grenze.

Am 4. November ab 12 Uhr startet das Rahmenprogramm auf dem Kirchplatz in Biblis. Angesagt haben sich die Gruppen „Rebel Voice“ und „Überdosis Grau“.
Ab 13 Uhr wird ein Vertreter des Arbeitskreises Umwelt in Wiesbaden zum Thema Laufzeitverlängerung des AKW Biblis sprechen., während Dieter Metk von der BI Lüchow-Dannenberg im Wendland über die „grundrechtsfreie Zone Wendland“ während der CASTOR-Transporte und die prinzipielle Unsicherheit von Atommüll-„Endlagern“ berichten wird. Anschließend wird Henrik Paulitz (IPPNW) über die Dezentralisierung der Energiewirtschaft sprechen. Protest gegen geplante Laufzeitverlängerung am 4. November in Biblis weiterlesen

Demo am 4.11. | Gorleben-Castor ab 11.11.

NUR EINES IST SICHER: AKWS SIND ES NICHT!

BIBLIS SOFORT ABSCHALTEN
KEINE WEITEREN CASTOR-TRANSPORTE
Demo zum AKW Biblis

am Samstag, 04. November 2006
um 13:00 Uhr am Kirchplatz Biblis

Keine Gefahrzeitverlängerungen!

Das Atomkraftwerk Biblis A soll gemäß des Atomausstiegs-gesetzes 2007 stillgelegt werden. Der Energiekonzern RWE und die hessische Landesregierung wollen eine Laufzeitverlängerung des Schrottreaktors.
Der Beinahe-GAU im schwedischen Forsmark Ende Juli diesen Jahres hat wieder einmal gezeigt, dass auch in Ländern mit „hohen Sicherheitsstandards“ ein Super-GAU wie in Tschernobyl jeder Zeit möglich ist.

Schrottreaktoren stilllegen!

Zur Stilllegung der AKWs Biblis, Neckarwestheim und Brunsbüttel gibt es keine Alternativen. In Biblis musste der Block A wegen technischer Probleme zuletzt im September 2006 heruntergefahren werden. Der Weiterbetrieb maximiert die Milliardenprofite des Betreibers RWE auf Kosten unserer Sicherheit. Für eine sichere Stromversorgung werden weder Biblis noch andere Atomkraftwerke gebraucht.

Demo am 4.11. | Gorleben-Castor ab 11.11. weiterlesen

AKW Biblis: Pfusch am Bau

Berliner Ztg, 28. September 06

Pfusch am Bau

Wasser im Keller, geflickte Leitungen, ungenaue Reparaturpläne – was ein ehemaliger Wartungsingenieur bei Arbeiten im Atommeiler Biblis erlebteFrank Nordhausen

BIBLIS. „Ich gehe da nicht rein. Da stimmt was nicht.““Sie gehen da rein. Wenn Sie’s nicht tun, dann können Sie sich Ihre Papiere holen. Sofort.““Also bin ich reingegangen“, sagt Hans Brenner.

Im Schacht war es dunkel. Brenner hatte nur eine Taschenlampe dabei. Dann sah er die Tropfen am Rohr. Auf dem Boden hatte sich Wasser gesammelt. An den Wänden konnte er weißliche Ränder sehen. Brenner kannte das. Man nennt diesen Belag Salzausblühungen. „Das passiert, wenn Beton zu lange unter Wasser steht“, sagt er. So etwas sollte es hier nicht geben. Auch kein tropfendes Wasser und keinen Rost.

AKW Biblis: Pfusch am Bau weiterlesen