Neue Postkartenserie „Pannen-AKW stilllegen jetzt!“

Die Atomkonzerne fordern weiter schamlos die Laufzeitverlängerung für die ältesten und gefährlichsten deutschen Atomkraftwerke. Und das trotz der jüngsten Störfälle in Brunsbüttel und Krümmel, die nahezu täglich mit neuen Horrormeldungen über Schlamperei und Vertuschungen in den Schrottreaktoren aufwarten! Wir haben die Lügen der Atomkonzerne satt und wollen die Weichen für eine umwelt- und klimafreundliche Energiepolitik jetzt stellen!

Daher wurde die aktuelle Postkartenserie ins Leben gerufen. Zeigen Sie den Atomkonzernen die Rote Karte und wechseln Sie jetzt zu einem Ökostromanbieter! Es kostet Sie nur 5 Minuten.

Vattenfall E.on EnBW RWE

Die Postkarten sollen in großer Auflage in den Regionen der Pannen-AKW verteilt werden. Dazu benötigen wir Ihre Mithilfe! Jede Ihrer Spende an .ausgestrahlt hilft uns, die dreiste PR-Arbeit der Atomkonzerne zu durchkreuzen und die Gefahr durch die Uralt-Reaktoren bekannt zu machen.

Sie können die Postkarten auch per Mail an info@ausgestrahlt.de bestellen.
Bitte geben Sie das gewünschte Motiv bzw. den Namen des Atomkonzerns an.
(Kosten incl. Versand: 10 Stück/5 Euro; 50 Stück/15 Euro)

Mehr Informationen zu den Pannenreaktoren Brunsbüttel, Biblis und Neckarwestheim finden Sie bei den jeweiligen Bündnissen , die vor Ort zu den AKW arbeiten.

Öffentlichkeitsarbeit und Aktionen wie diese kosten viel Geld. Da .ausgestrahlt inzwischen auf eigenen Beinen stehen muss, freuen wir uns mehr denn je über Ihre Spende. Spenden Sie direkt über folgendes Webformular oder per Überweisung auf folgende Bankverbindung:

Campact e.V., KontoNr. 6981000040, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 25120510, Stichwort: „ausgestrahlt“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*