Archive for the 'Sonstige Aktionen' Category

So. 6.3.16, Neckarwestheim: Tschernobyl und Fukushima mahnen – Atomkraft gefährdet uns alle!

Sonntag, 6.3.2016, 13 Uhr, ab Bahnhof Kirchheim/Neckar: Demo zum Atomkraftwerk Neckarwestheim.
Infos, Aufruf und mehr: www.Endlich-abschalten.de
Demo 6.3.2016 zum AKW Neckarwestheim - Atomkraft gefaehrdet uns alle

Strahlender AKW-Abriss Philippsburg 1 – Jetzt Einwenden!

Hier die Sammeleinwendung und eine Erläuterung dazu.

So Nicht!_Einwendungen zum KKP1-AbrissAuch beim Abriss des Blocks 1 des AKWs Philippsburg (KKP 1) wird es dreckig zugehen. Die freie Verteilung von Radioaktivität über Müll-Freigabe, Abluft und Neckarwasser wird systematisch betrieben und ebenso systematisch vom Umweltministerium als “ungefährlich” und “sicher” verharmlost. Wie in guten alten schwarz-gelben Zeiten wirft der Umweltminister den Bürgerinitiativen “Panikmache” vor. Weil die nicht einsehen wollen, dass grün eingefärbte AKWs sicher sind. Konsequenterweise sabotiert man gemeinsam mit der EnBW die nötige Transparenz, indem man wie in Neckarwestheim die Nachbetriebsphase, das “Freimessen” und den Neubau einer Atommüllfabrik und eines Atommülllagers aus dem öffentlichen Genehmigungsverfahren herausnimmt, und selbst im öffentlichen Verfahren wichtige Genehmigungsteile ausklammert und beim Rest nur einen Teil der Unterlagen veröffentlicht.

Das “Aktionsbündnis Abriss und Stilllegung von KKP 1” informiert über die Risiken des Abrisses, fordert den Schutz der Menschen und der Natur und ruft alle Menschen auf, Einwendungen einzureichen. Als Einzeleinwendungen und mit der vom Aktionsbündnis erarbeiteten Sammeleinwendung.

Mitglieder des “Aktionsbündnisses Abriss und Stilllegung von KKP 1″ sind die Bürgerinitiativen des Netzwerkes der Südwestdeutschen Anti-Atom-Initiativen, die Bürgerinitiative Müll und Umwelt Karlsruhe e. V., und der BUND-Regionalverband Mittlerer Oberrhein.

Besuchen Sie auch die Webseite www.Philippsburg-Abschalten.de (im Aufbau).

Unterlagen zum Verfahren finden Sie auf der Homepage des baden-württembergischen Umweltministeriums und in Kopie auf der Atomerbe-Download-Seite. Hier die Sammeleinwendung und eine Erläuterung dazu.

Weitere Informationen zu den AKW-Blöcken KKP 1 und KKP 2:

Continue reading ‘Strahlender AKW-Abriss Philippsburg 1 – Jetzt Einwenden!’

Bensheimer Erklärung zum Rückbau des AKW Biblis

Anti-Atom-Initiativen und weitere Organisationen und Einzelpersonen beschlossen am 15.2.2012 die Bensheimer Erklärung zum raschen und für die Öffentlichkeit transparenten Rückbau der beiden AKW-Blöcke in Biblis.

BENSHEIMER ERKLÄRUNG

“Die Vertreter/innen regionaler Verbände und Organisationen – wollen den schnellen Rückbau des AKW Biblis … bis zur „Grünen Wiese“ und bilden zu diesem Zweck einen Beirat. Dieser muss eine öffentliche, unabhängige Institution sein.

Wir wollen, dass RWE dazu:
a) den Antrag auf „Stilllegungsgenehmigung“ sofort stellt und,
b) so schnell wie möglich die Pläne für zu treffenden Maßnahmen, die Ablaufschritte und Stufen, den dafür erforderlichen Personaleinsatz und den zeitlichen Rahmen hierfür festlegt und veröffentlicht.
c) die Arbeiten am nichtnuklearen Bereich des Kraftwerks möglichst bald aufnimmt und das AKW für einen wirtschaftlichen Leistungsbetrieb unnutzbar macht.
d) die Verweilzeiten der Brennstäbe in den Abklingbecken solange gewährleistet, bis eine sichere Verbringung in Transportbehälter möglich ist, dürfen aber nicht darüber hinaus ausgedehnt werden.
e) den Abbau unter den höchstmöglichen Sicherheitsmaßstäben durchführt. Dabei steht für uns die Sicherheit der Bevölkerung in der Region und der beteiligten Arbeitskräfte im Mittelpunkt.
f) die Lagerung der beim Rückbau anfallenden radioaktiven Abfälle auf dem Werksgelände solange ermöglicht, bis eine Endlagerung einvernehmlich und in einer vor Ort akzeptierten Weise möglich ist.

Wir wollen alle dafür notwendigen Schritte öffentlich und kritisch begleiten, um diesen Prozess so schnell wie möglich und ohne Verzögerungen voran zu bringen und abzuschließen.

Die Zeit der Atomwirtschaft ist vorbei. Die wirtschaftlichen und politischen Verantwortlichen müssen sich der Verantwortung für die sichere Beseitigung ihrer für Jahrmillionen strahlenden Hinterlassenschaften stellen.
Wir werden dafür sorgen, dass es voran geht!”

Links:
AK.W.ende
atomkraftENDE.darmstadt

Atomkraft Schluss ! – Demos am 28. Mai – Wir sind dabei

Anti-Atom-Demos am 28.05.2011

Frankfurt:

12.30 Uhr Auftaktkundgebung am Hauptbahnhof, im Kaisersack
RednerInnen: Frankfurter Jugendbündnis gegen Atomkraft, Greenpeace, einer der zahlreichen lokalen Anti-Atom-Mahnwachen aus der Region

anschliessend Demo durch die Frankfurter Innenstadt

14.00 Uhr Zwischenkundgebung an der deutschen Bank mit Urgewald: „Wie radioaktiv ist meine Bank“

15.00 Uhr Abschlusskundgebung auf dem Römerberg, Infostände der Umweltverbände und Attac
RednerInnen: Regina Hagen (INESAP), Stefan Körzell (DGB Hessen Thüringen), Werner Neumann (BUND), Michael Wilk (AKU Wiesbaden)

Veranstalter:

Anti-Atom Jugendbündnis Frankfurt
Arbeitskreis gegen Atomanlagen Frankfurt
Arbeitskreis Umwelt Wiesbaden
Attac Frankfurt
BUND Hessen
DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften
Greenpeace Frankfurt
IG Metall Frankfurt
Robin Wood Regionalgruppe Rhein-Main
ver.di Bezirk Frankfurt und Region

Pressekontakt: Michael Rothkegel (069-67 73 76 12), Hans Christoph Stoodt (0160-94451882), Michael Wilk (0171-4548280)

Mainz

12.15 Uhr, Start des Sternmarsches von den vier Punkten:

Ost: ab Bahnhof Mainz-Kastel
Nord: ab Neustadt (Bismarckplatz)
West: ab Uni-Campus (Haus Mainusch)
Süd: ab Bahnhof Mainz Römisches Theater

Auftakt: 13 Uhr, Hauptbahnhof Mainz (Bahnhofsvorplatz)

Demoroute über Münsterplatz und Schillerplatz

Abschlusskundgebung: ca. 14:30 Uhr, Gutenbergplatz (Staatstheater)

Programm:

RednerInnen:

BUND (Klaus Brunsmeier, Stellv. BUND-Bundesvorsitzender
IPPNW (Dr. Annette Bänsch-Richter-Hansen)
Greenpeace (Eckehart Hess)
DFG-VK (Rüdiger Schilp)
Attac/Transition Town Mainz (Dr. Bruno Kern)
IG Metall (Armin Groß)
Kritisches Kollektiv (Bernd Oliver Sünderhauf)
X-tausendmal quer

Musik: Heinz Ratz und “Strom & Wasser”

Mannheim

Auftakt: 12 Uhr, am Hauptbahnhof Mannheim und in Ludwigshafen, Berliner Platz.

Anschließend Demonstrationszüge jeweils über Bismarckstraße zum Schloß und von dort dann gemeinsam über die Breite Straße zum Alten Meßplatz.

Abschlusskungebung: 13.30-17.30 Uhr, Alter Messplatz in Mannheim

Programm: Moderation, Martin Unfried

RednerInnen:

Regina Hagen (Vorstand des Global Network Against Weapons and Nuclear Power in Space, Koordinatorin von INESAP)
Henrik Paulitz (IPPNW)
Jochen Stay (.ausgestrahlt)
Matthias Weyland (Geschäftsführer des BUND Rhein Neckar Odenwald)
Evelin Pfister (Arbeitskreis Umwelt Wiesbaden)
Jochen Magerfleisch (JUWI)

Kulturprogramm:

Lichtpunkt
Mal Élevé (Irie Révoltés Soundsystemshow)
Bernd Köhler
Alyuvar
Christian Chako Habekost
Einhart Klucke mit Auszügen aus seinem Programm “Uran Im Urin”
Jane Zahn
Uli Valnion Liedermacher
Trommelpalast Mannheim

Weitere Infos zu allen weiteren 18 Aktionsorten: anti-atom-demo.de

Die Südwestdeutschen Anti-Atom-Initiativen unterstützen die Schweizer Atomproteste am Pfingstmontag

PM, 20.05.2010

Schweizer Anti-Atom-Initiativen veranstalten am Pfingstmontag, 24. Mai 2010 einen Protestumzug von Aarau nach Olten vorbei am Atomkraftwerk Gösgen – Däniken.  Zusammen mit über 80 schweizerischen, deutschen, österreichischen und  französischen Organisationen und Gruppen unterstützen die Südwestdeutschen  Anti-Atom-Initiativen diesen Atomprotest gegen den Neubau von drei neuen  Atomkraftwerken, gegen den Betrieb der vorhandenen Atomanlagen und für den Einsatz erneuerbarer Energien. Radioaktivität kennt keine Grenzen, unser Widerstand auch nicht.

Continue reading ‘Die Südwestdeutschen Anti-Atom-Initiativen unterstützen die Schweizer Atomproteste am Pfingstmontag’

Sonntagspaziergang Biblis am 21.03. findet auf der Autobahn statt?

Endlich Abschalten!

21. März 2010, dezentrale Auftaktkundgebungen und Anti-Atom-Frühlingsfest am AKW Neckarwestheim um 14 Uhr

Am 21. März starten dezentral in verschiedenen Orten lokale Auftaktveranstaltungen, Feste, Gottesdienste, u.s.w. mit gemeinsamer Abfahrt nach Neckarwestheim. Ihr seid aufgerufen selbst einen solchen Auftakt zu organisieren!

Ab Bergstraße wird ein Bus organisiert, mit dem wir gemeinsam nach Neckarwestheim fahren wollen. Unser Sonntagspaziergang findet diesen Monat auf der Autobahn statt? Nähere Infos hierzu später. Meldet euch rechtzeitig, wer mit fahren will. Kontakt bei AK.W.ende Bergstraße oder widerwelle@gmx.de.

Um 14 Uhr startet dann am Atomkraftwerk das Anti-Atom-Frühlingsfest mit einer ganz besonderen Mitmachaktion: Dem “längsten Anti-Atom-Transparent der Welt”! Dieses wurde im Herbst 2009 von Menschen aus der ganzen Bundesrepublik gestaltet und in Berlin zusammengesetzt. Nach einer zentralen Rede geht es weiter mit Musik, Kabarett, Essen und Trinken.

Weitere Infos unter: http://www.endlich-abschalten.de

AK.W.Ende Rundbriefe

Die Rundbriefe von AK.W.ende Bergstrasse bekommt ihr jetzt hier zum Download:
Rundbrief_Nr_16

“Für ein Welt ohne Atomkraft” | 12.7. | Paris

Die Demonstration “Für ein Welt ohne Atomkraft” findet am Samstag, 12.07.2008 in Paris statt.
http://www.sortirdunucleaire.org/12juillet-paris/?lang=en

Ab dem 1. Juli 2008 wird die französische Regierung für 6 Monate den Vorsitz der Europäischen Union übernehmen. Energie und Atomkraft sind zwei der wichtigsten Probleme dieser Präsidentschaft und Präsident Sarkozy will sie als Tribüne, für eine breite Förderung der Atomkraft bei den europäischen Regierungen verwenden.

Bereits am Tag nach der Versammlung wird Präsident Sarkozy in Paris dutzende von Staatschefs der europäischen Union empfangen. Wir können auf eine sehr starke internationale Berichterstattung in den Medien zählen. Es ist also wichtig, dass wir bei dieser Kundgebung zahlreich erscheinen, damit die internationale Öffentlichkeit unsere Stimme hört. Continue reading ‘“Für ein Welt ohne Atomkraft” | 12.7. | Paris’

Schöne Bescherung – Biblis abschalten!

Anti-Atom-Aktionsbündnis Rhein-Main-Neckar und südwestdeutsche anti-atom-Initiativen aus Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg rufen zu Protestkundgebung am 15.12.07 vor dem AKW Biblis anlässlich der bevorstehenden Wieder-Inbetriebnahme von Block A auf.
„Auch neue Dübel werden nicht verhindern, dass auch in Zukunft vom AKW Biblis Radioaktivität an die Umwelt abgegeben wird und die Leukämierate von Kindern in der Nähe des AKW deutlich erhöht ist“, betonen die AtomkraftgegnerInnen.

Nach über einjährigem Stillstand soll das AKW Biblis wieder ans Netz genommen werden. Nachdem Block B bereits Anfang Dezember wieder zugeschaltet wurde, soll Block A in den nächsten Tagen folgen. Aus diesem Anlass rufen das Anti-Atom-Aktionsbündnis Rhein-Main-Neckar und Anti-Atom-Initiativen aus Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg zu einer Protestkundgebung vor dem AKW am 15.12.07 ab 14 Uhr auf.
„Wir wollen mit unserem Protest darauf aufmerksam machen, dass auch die neuen Dübel im AKW Biblis an den grundsätzlichen Gefahren der Atomkraft nichts ändern“, so eine Sprecherin der AtomkraftgegnerInnen. Continue reading ‘Schöne Bescherung – Biblis abschalten!’

Erfolgreiche Proteste zum weltweiten Klimaaktionstag in Mannheim

„Saubere Kohle ist eine dreckige Lüge“: Protestaktion gegen regionalen Energieversorger MVV im Kundenzentrum Breite Straße. Verzicht auf Neubau des Block 9 im Großkraftwerk Mannheim (GKM) und Umstieg auf erneuerbare Energien gefordert.

Anlässlich des Klimaaktionstags haben in Mannheim heute gegen 12 Uhr etwa 100 Menschen am Kundenzentrum der MVV AG gegen den geplanten Neubau eines Kohlekraftwerks protestiert.
In Heidelberg waren schon am Morgen zahlreiche Menschen unter dem Motto „Lieber Kalorien als Kohle verbrennen“ zu einer Fahrraddemonstration nach Mannheim aufgebrochen.
Das Straßentheaterstück „Die Kraft der Sonne besiegt das GKW“ stieß bei den PassantInnen auf reges Interesse; an einem Infostand wurde über die Gefahren eines Kraftwerksneubaus insbesondere für den Klimaschutz informiert. Continue reading ‘Erfolgreiche Proteste zum weltweiten Klimaaktionstag in Mannheim’