Archive for the 'Castor' Category

Sa. 4.3.17, Heilbronn: Demo gegen die Neckar-Castoren! Gedenken und Solidarität mit Fukushima!

Sa. 4.3.17, Heilbronn:

Demo gegen die Neckar-Castoren! Gedenken und Solidarität mit Fukushima!
13 Uhr, Start auf dem Kiliansplatz in Heilbronn
Mehr Infos: www.Neckar-castorfrei.de

Antiatom-Demo in Heilbronn am 4.3.2017

Castor-Transport Ankündigung für 2017

Catorprotestaktion 2015 Philippsburg(Presseerklärung der Südwestdeutschen Anti-Atom-Initiativen, 29. Juni 2015)

Zur Ankündigung der Bundesumweltministerin Barbara Hendriks, ab 2017 die in La Hague und Sellafield lagernden 26 CASTOR-Behälter an vier AKW-Standorten zwischenzulagern, erklären die Südwestdeutschen Anti-Atom-Initiativen:

Die geplanten CASTOR-Transporte stellen einen erneuten Fall von unverantwortlichem Atommülltourismus dar. Es gibt nirgendwo ein Endlager für hochradioaktiven Atommüll. Somit muss davon ausgegangen werden, dass die Behälter auf unabsehbare Zeit an den genannten Standorten bleiben und die dort ohnehin schon vorhandenen Gefahren erhöhen. Das noch dazu in Lagerhallen, die heute, nach dem Urteil über die CASTOR-Halle in Brunsbüttel, so nicht mehr genehmigungsfähig wären. Continue reading ‘Castor-Transport Ankündigung für 2017′

16.02.: Castor „WAK Karlsruhe“ – Lubmin

Hochradioaktiver Atommüll rollt auf Straßenbahnschienen mitten durch die Stadt Karlsruhe

nullAus dem ehemaligen Kernforschungszentrum Karlsruhe in Eggenstein-Leopoldshafen – Campus Nord des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) – soll jetzt im Februar (voraussichtlich am 16.02.) ein hochgefährlicher Atommülltransport auf Straßenbahnschienen mitten durch die Wohngebiete der Stadt rollen. Die 5 CASTOR-Behälter enthalten mit 16 Kilogramm Plutonium und über 500 Kilogramm Uran das Potential von mehreren Atombomben. Tödliche radioaktive Strahlung noch für Jahrtausende.
Im Artikel Hintergründe zum Transport der “verglasten Atomsuppe” sowie der Artikel als Flyer/Kopiervorlage. Zur Choreografie des Protests in Karlsruhe folgen in Kürze ausführliche Informationen! Continue reading ‘16.02.: Castor „WAK Karlsruhe“ – Lubmin’

Grraswurzel.tv: Gorleben ist überall – Streckenblockade in der Pfalz

Gorleben ist überall - Streckenblockade in der Pfalz

Der Castortransport überquerte in den letzten Jahren die deutsch-französische Grenze immer in der Nähe des Dorfes Berg (Pfalz). Doch in diesem Jahr wurde dies durch Atomkraftgegner verhindert. Ca. 1500 Menschen haben sich an einer Massensitzblockade auf den Schienen beteiligt und dadurch eine kurzfristige Änderung der Transportrute erzwungen.

AtomkraftgegnerInnen halten die Verbotsverfügung für nicht haltbar

Gegen die Einschränkung der Versammlungsfreiheit durch die Kreisverwaltung Germersheim wehren sich AtomkraftgegnerInnen.
Die südwestdeutschen Antiatominitiativen halten die Verbotsverfügung, insbesondere hinsichtlich der Begründung für juristisch nicht haltbar. “Zum jetzigen Zeitpunkt stecken wir unsere Energie weiterhin in die Umsetzung der Massenblockade. Wir behalten uns vor, nach diesem Wochenende juristisch gegen diese Repressionsmaßnahme vorzugehen.” Andreas Raschke, ein Sprecher der südwestdeutschen Antiatominitiativen verweist auf die geradezu groteske Gefahrenprognose der Polizei. Continue reading ‘AtomkraftgegnerInnen halten die Verbotsverfügung für nicht haltbar’

Politische Stellungnahme der BlockiererInnen des CASTOR-Transports von Berg

Unsere Aktion ist für uns erfolgreich verlaufen. Wir konnten den Castor-Transport gute 12 Stunden aufhalten und die Zeit nutzen, um mithilfe der großen Aufmerksamkeit mehr Bewusstsein in der Bevölkerung für die Problematik der Atomkraft zu schaffen. Die Verhinderung des Transports war unser Mittel, um die rücksichtslosen aber hingenommenen Maßnahmen der Atomlobby zu stören und zu zeigen, dass Kernkraft entgegen der aktuellen Propaganda weder zukunftsfähig, noch klimafreundlich, noch nötig ist.

Es gibt Alternativen! Continue reading ‘Politische Stellungnahme der BlockiererInnen des CASTOR-Transports von Berg’

„KL A S S E , der CASTOR kommt!“

Empfang mit geladenen Gästen am Bahnhof Wörth am Samstag, 8. November 2008. Beginn des Rahmenprogramms ab 13 Uhr.

Mit einem Festakt wollen Mitglieder des „Freundeskreis für Kernenergie“ den für den 8. November erwarteten CASTOR-Transport am Wörther Bahnhof feierlich begrüßen. „Wir werden kulinarische Köstlichkeiten, musikalische Begleitung und ein vielfältiges Rahmenprogramm bieten“, so eine Sprecherin des Freundeskreises. „Um angemessene Kleidung wird gebeten.“

Das Programm beginnt um 13 Uhr mit einem Vortrag eines Vertreters des Bundesverbandes ‘Containment durch Umverteilung – CDU’, der in Doppelfunktion gleichzeitig Sprecher des Landesverbandes der Organisation ‘Sozialverträgliche Plutoniumlagerung Durchsetzen – SPD’ ist.
Anschließend sind weitere Programmpunkte vorgesehen, mit denen die Anwesenden ihrer Freude über den voraussichtlich ab ca. 13:30 Uhr in Wörth ankommenden CASTOR-Zug Ausdruck verleihen werden.
Die Anreise der Gäste erfolgt ab 11 Uhr.
Continue reading ‘„KL A S S E , der CASTOR kommt!“’

Atomkraftgegner protestieren gegen Observation durch Kriminalpolizei

Im Zusammenhang mit dem Castor-Transport nach Gorleben, der voraussichtlich am 08.11.2008 durch Karlsruhe rollen wird, haben fünf AtomkraftgegnerInnen aus Karlsruhe Besuch von der Kriminalpolizei bekommen. Beamte des Staatsschutz-Dezernats suchten die Betroffenen zwischen dem 17.10.08 und 19.10.08 zu Hause und an Arbeitsplätzen auf.
Sie kündigten den AtomkraftgegnerInnen an, dass diese von nun an polizeilich überwacht würden. Die Polizei begründete die Maßnahme damit, dass die Betroffenen bei vergangenen Castor-Transporten „aufgefallen“ seien und behauptete, diese hätten bereits in der Vergangenheit Straftaten begangen. Sie räumte allerdings ein, dass dafür keinerlei Beweise vorliegen. Continue reading ‘Atomkraftgegner protestieren gegen Observation durch Kriminalpolizei’

KL A S S E, der Castor kommt !!!

Südwestdeutsche AtombürgerInnen und der „Freundeskreis für Kernenergie“ laden für Samstag, den 8. November 2008 ab 11:00 Uhr in Wörth am Bahnhof zum Empfang.

Wir bieten
’· kulinarische Köstlichkeiten
’· musikalische Begleitung
’· und ein vielfältiges Rahmenprogramm

Begreifen wir die Ankunft des CASTORS als entscheidenden Schritt in die atomare Zukunft.

Fit for Future – Atomkraft tut gut
Sehr verwirrend sind für unbedarfte BürgerInnen öffentliche Aussagen über eine Studie des Kinderkrebsregisters in Mainz. Continue reading ‘KL A S S E, der Castor kommt !!!’

Gezielte Kriminalisierungsversuche der Staatsgewalt

Atomkraftgegner/innen sollen mundtot gemacht werden

Seit geraumer Zeit sehen sich Atomkraftgegner/innen vom Aktionsbündnis CASTOR-Widerstand Neckarwestheim und den südwestdeutschen Initiativen durch die Polizei, die Staatsanwaltschaft und die Gerichte mit einer gezielten Kriminalisierungskampagne konfrontiert. Es laufen inzwischen zahlreiche Ermittlungs- und Gerichtsverfahren. Dies mit völlig überzogenen Tatvorwürfen und falschen Darstellungen der Sachverhalte durch die staatlichen Organe. Continue reading ‘Gezielte Kriminalisierungsversuche der Staatsgewalt’