„Sofort abschalten!“ – 3.12.2017 – Demo zum AKW Neckarwestheim

Sofort Abschalten! Atomkraftwerke und Atomfabriken stilllegen – Atommüllverschiebung stoppen!
Demonstration zum AKW Neckarwestheim, Sonntag, 3. Dezember 2017, 13h
Unterstützen – Mobilisieren – und am 03.12. 17 demonstrieren!

Vor einem Jahr haben wir aus Protest gegen die sinnlosen und riskanten CASTOR-Verschiebungen auf dem Neckar vom AKW Obrigheim nach Neckarwestheim das Bündnis Neckar castorfrei gegründet. Mit unterschiedlichsten und kreativen Protestformen, angefangen von Kundgebungen und Demos bis hin zu direkten Aktionen haben wir bei allen Transporten Öffentlichkeitsarbeit gemacht und Protest und Widerstand organisiert. Das Ganze mit Unterstützung von Aktivisten*innen aus Bezügen der überregionalen Anti-Atom-Bewegung.

Den Atomausstieg gibt es noch immer nicht. Sowohl die Atomkraftwerke wie vor allen Dingen die Braunkohlekraftwerke verschmutzen die Umwelt und verhindern mit ihrem Menschen- und umweltschädlichem „Dreckstrom“ in den Leitungen die weitere rasche Energiewende. „Sofort abschalten!“ – 3.12.2017 – Demo zum AKW Neckarwestheim weiterlesen

Vierter Neckar-CASTOR: „Gegen den Atomstrom: Sofort abschalten!“

(neckar-castorfrei.de) Trotz Nachtfahrt und Verschiebung des Transporttermins gab es beim vierten Neckar-CASTOR-Transport am 16. November in Heilbronn eine erfolgreiche Protestaktion im Neckar! Durch die gemeinsame Aktion der Anti-Atom-Initiative Karlsruhe, Robin Wood und dem Bündnis Neckar castorfrei wurde der vierte CASTOR-Transport auf dem Neckar erfolgreich zum stehen gebracht!
Bis zu 40 Minuten stellten sich 10 Aktivist*innen schwimmend vor den Atomschiffen im kalten Neckar quer – begleitet von zahlreichen großen Neckar-castorfrei-Enten und blauen Atommüllfässern auf dem Neckar. Es gab dabei ein zum Teil ruppiges Vorgehen von Polizisten gegen die Protestierer*nnen. Wir bedanken uns bei allen AktivistenInnen, die bei sehr kalten Temperaturen diese Aktion durchgeführt haben! Auch Heilbronn an der Schleusenbrücke fanden weitere Proteste statt.
Eine der gemeinsamen Forderungen ist, dass die grün-schwarze Landesregierung die unsinnigen und gefährlichen Atommülltransporte vom AKW Obrigheim nach Neckarwestheim sowie die weitere Produktion von Atommüll beim Staatskonzern EnBW sofort stoppt!
Im Artikel findet ihr eine spannende Zusammenstellung mit links zu ausführlichen Berichten, Kommentaren, Bildersammlungen und zur online-Medienberichterstattung. Vierter Neckar-CASTOR: „Gegen den Atomstrom: Sofort abschalten!“ weiterlesen

Castor-Südblockade in Berg/Pfalz

Wir zählen auf Dich! 6. November 2010 // Berg/Pfalz

Anfang November soll wieder ein Castortransport nach Gorleben rollen. Wir werden mit einer großen, gemeinsamen Gleisbesetzung den Castor stoppen! Nicht erst in Gorleben, sondern schon hier im Süden!

Sei dabei, blockiere, demonstriere!

Was wir tun:
Wir besetzen die Strecke. Wir hindern den Castortransport an der Weiterfahrt.
Wir wollen, dass viele Menschen sich uns anschließen. Dabei erklären wir uns solidarisch mit allen Aktionen, die keine Menschen gefährden. Wir laden ganz bewusst auch alle diejenigen ein, die uns einfach nur dabei unterstützen möchten.

Mehr auf der Website zur Castor-Südblockade 2010.

Die Südwestdeutschen Anti-Atom-Initiativen unterstützen die Schweizer Atomproteste am Pfingstmontag

PM, 20.05.2010

Schweizer Anti-Atom-Initiativen veranstalten am Pfingstmontag, 24. Mai 2010 einen Protestumzug von Aarau nach Olten vorbei am Atomkraftwerk Gösgen – Däniken.  Zusammen mit über 80 schweizerischen, deutschen, österreichischen und  französischen Organisationen und Gruppen unterstützen die Südwestdeutschen  Anti-Atom-Initiativen diesen Atomprotest gegen den Neubau von drei neuen  Atomkraftwerken, gegen den Betrieb der vorhandenen Atomanlagen und für den Einsatz erneuerbarer Energien. Radioaktivität kennt keine Grenzen, unser Widerstand auch nicht.

Die Südwestdeutschen Anti-Atom-Initiativen unterstützen die Schweizer Atomproteste am Pfingstmontag weiterlesen

Neue Postkartenserie „Pannen-AKW stilllegen jetzt!“

Die Atomkonzerne fordern weiter schamlos die Laufzeitverlängerung für die ältesten und gefährlichsten deutschen Atomkraftwerke. Und das trotz der jüngsten Störfälle in Brunsbüttel und Krümmel, die nahezu täglich mit neuen Horrormeldungen über Schlamperei und Vertuschungen in den Schrottreaktoren aufwarten! Wir haben die Lügen der Atomkonzerne satt und wollen die Weichen für eine umwelt- und klimafreundliche Energiepolitik jetzt stellen!

Daher wurde die aktuelle Postkartenserie ins Leben gerufen. Zeigen Sie den Atomkonzernen die Rote Karte und wechseln Sie jetzt zu einem Ökostromanbieter! Es kostet Sie nur 5 Minuten. Neue Postkartenserie „Pannen-AKW stilllegen jetzt!“ weiterlesen

Gute Nacht, G8! – Widerstandsfest vor dem AKW in Biblis

am 28. April 2007, 13 — 17 Uhr
Treffpunkt: Akw Biblis, Parkplatz

Energie ist eines der wichtigen Themen auf dem diesjährigen G8-Gipfel in Heiligendamm vom 6.-8. Juni. Atomkraftwerke und der Neubau von Kohlekraftwerken sollen mal wieder die Probleme der Menschheit lösen. Die Regierungschefs der G8-Staaten wollen Politik für die ganze Menschheit machen, vertreten in Wahrheit aber nur die Interessen weniger.

Dagegen wehren wir uns kurz nach dem 21. Jahrestag der Tschernobylkatastrophe am Pannen- und Schrottreaktor Biblis und fordern einen Umbau der Energieversorgung in Richtung erneuerbare Energien und Dezentralisierung. Wenn ihr eine solidarische Wirtschaftsordnung wollt, in der Mensch und Umwelt im Mittelpunkt stehen, dann kommt am 28.4. nach Biblis! Gute Nacht, G8! – Widerstandsfest vor dem AKW in Biblis weiterlesen